Predia, Sport und Gesundheitszentrum Würzburg
Predia, Sport und Gesundheitszentrum Würzburg
Predia, Sport und Gesundheitszentrum Würzburg

Konzepte für Unternehmen

Zahlreiche Prognosen zeigen, dass das betriebliche Gesundheitsmanagement zukünftig mit eines der wichtigsten Aufgabenfelder in den Unternehmen darstellen wird.

Hintergrund seitens der Wirtschaft ist der zunehmende Fachkräftemangel und die stetig älter werdende Bevölkerung. Der Arbeitnehmer sieht sich bei einer längeren Lebensarbeitszeit mit einer stetig wachsenden Anforderung an die persönliche Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft konfrontiert. Dies erfordert eine Neuorientierung in der Verantwortung für sich selbst. Körper, Geist und Seele in einer stimmigen Balance mit Beruf, Familie und Freizeit - dieses Lebenskonzept wird zunehmend wichtiger, insbesondere in der Kenntnis, dass Unternehmen und die Mitarbeiter eine ständig wachsende Komplexität beherrschen und sich schneller auf Veränderungen einstellen müssen, als es noch vor einigen Jahren der Fall war. Der demographische Wandel bringt eine weiter alternde Belegschaft und einen Mangel an gut ausgebildeten jungen Fachkräften mit sich, weshalb der Erhalt und die Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft Vorrang vor Austauschmaßnahmen bekommt.

Um dies im Unternehmen zu erkennen und geeignete, präventive Maßnahmen umzusetzen, erfordert es qualifizierte, motivierte Führungskräfte und Mitarbeiter mit großem Engagement, Erfahrung und hoher Leistungsfähigkeit (siehe auch PREDIA Check-up). Nur wer auf seine eigene Gesundheit achtet, wird auch die Gesundheit seiner Mitarbeiter achten und fördern.

Aber auch Werte wie Zeit für Familie und Engagement außerhalb der Arbeit sollen in einem dazu passenden Verhältnis stehen - die „Work-Life-Balance“ muss stimmen. Nicht zuletzt wird dieser Ansatz auch durch die EU-Staaten und deren Länder seit Jahren intensiv gefördert.
Deshalb verstehen immer mehr Unternehmen die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter als wesentlichen Teil ihrer Unternehmenskultur und damit auch als Führungsaufgabe, welche die Wettbewerbsfähigkeit der Organisation zum Ziel hat.

IBGM

Dieser Ansatz hat zur Entwicklung des übergreifenden PREDIA  Konzepts, eines Integrativen Betrieblichen Gesundheits Managements - IBGM, geführt. Wir entwickeln mit Ihnen zusammen auf Basis fundierter Analysen einen unternehmensspezifischen Ansatz, der die unterschiedlichen Ebenen und Bereiche Ihres Unternehmens berücksichtigt. Gemeinsam mit Ihnen identifizieren wir die für Sie sinnvollen Bausteine und Maßnahmen, um die gesundheitliche Situation im Unternehmen und das Wohlbefinden der Mitarbeiter dauerhaft zu verbessern.
So steigern Sie Ihre Produktivität und damit Ihre Wettbewerbsfähigkeit und verbessern das Image Ihres Unternehmens nach innen wie nach außen. Gerne beraten und begleiten wir Sie bei der Einführung oder Weiterentwicklung Ihres betrieblichen Gesundheitsmanagements, wobei wir die bereits vorhandenen Ansätze und Strukturen in die neuen Prozesse einbinden.

Folgende aufeinander abgestimmte Bausteine eines IBGM–Konzeptes sind wichtig:

Unternehmensanalyse:

Erfassung und Bewertung Ihrer existierenden BGF-Struktur, soweit vorhanden
Planung und Gestaltung eines Integrativen Betrieblichen Gesundheits-Managements unter Berücksichtigung der individuellen Ressourcen und Möglichkeiten des Unternehmens.

Mitarbeiter-Check-ups:

Ermittlung des Gesundheitszustandes der Mitarbeiter durch medizinische Untersuchungen und therapeutische Diagnostik mit verständlichen Analysegesprächen und aussagekräftigen Dokumentationen.

Gesundheitscoaching:

Auf der Basis der persönlichen Ergebnisse der Diagnostik werden Interventionsstrategien konfiguriert. Vorträge und Seminare zu den einzelnen Themenbereichen sowie praktische Kurse und individuelle Beratungen zu Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung runden das Betreuungsprogramm ab.

Check-Points:

Durch gezielt geplante Kontroll- und Verlaufsuntersuchungen wird der Teilnehmer über den Fortschritt seiner Veränderungs- und Erhaltungsprozesse informiert. Korrekturen und Bestätigungen steigern die Motivation und führen so zu einem langfristig und nachhaltig verbesserten Gesundheitszustand.

Bisher haben u.a. folgende Unternehmen und Institutionen auf dem Gebiet des betreiblichen Gesundheits-
managements mit PREDIA kooperiert:

BMW AG, Babcock Noell GmbH, Sparkasse Mainfranken Würzburg, VR-Bank Würzburg, Ciba Vision GmbH, ZF Friedrichshafen, Gesundheitsamt Würzburg, ARD/ZDF Medienakademie, Voss Consulting, BG Glas-Keramik, CredtPlus Bank AG, Warema, Richter+Frenzel, NKM Noell Special Cranes.

Interessant:

Beratungsleistungen zum Thema "Betriebliches Gesundheitsmanagement" in Form von Analysen der Unternehmenssituation, konkreten Handlungsempfehlungen und detaillierten Anleitungen zur Umsetzung in die betriebliche Praxis können über die Beratungsförderung des BAFA gefördert werden.

Informieren Sie sich unter: bafa.de 

NOVUM Medicum, 3. Stock

Schweinfurter Str. 7 | Würzburg
+49 (0) 931 80 49 60

> Öffnungszeiten <

Parkplätze in der Tiefgarage und Freiparkfläche,
vom Berliner Ring kommend, Einfahrt direkt vor der Shell-Tankstelle,
vom Europastern B19/B8 kommend direkt nach der Shell-Tankstelle.