MAINKLIMA lädt Würzburger Arbeitgeber zu BGM-Forum ein

Frank und Matthias Bader, Geschäftsführer des Unternehmens MAINKLIMA, luden Arbeitgeber aus der Region Würzburg unter der Überschrift „Mehrwert Betriebliche Gesundheit“ in das Sport- und Gesundheitszentrum PREDIA ein. Motto der Abendveranstaltung: „Erfahrungsaustausch aus der Praxis von Arbeitgeber zu Arbeitgeber“.

Platziert zwischen den Trainings- und Therapiegeräten verfolgten die rund 50 anwesenden Gäste nach der Begrüßung von PREDIA-Geschäftsführer Thomas Frobel den Impulsvortrag von Marco Scherbaum. Der Unternehmensberater und Geschäftsführer von HEALTH FOR ALL zeigte die Parallelen der personalpolitischen Herausforderungen der beiden Welten Profisport und Wirtschaftsunternehmen auf. „Das Fundament für Erfolg ist Gesundheit. Gerade der Arbeitsplatz nimmt großen Einfluss auf die Gesundheit“, sagte Scherbaum. Daher sei es an der Zeit, dass Arbeitgeber das Thema Mitarbeitergesundheit zur Chefsache erklären.

In der anschließenden Talk-Runde sprach MAINKLIMA-Geschäftsführer Matthias Bader über die Notwendigkeit des Entschlusses: „Mit unseren eingeführten BGM-Maßnahmen erreichen wir hohe Akzeptanz bei unseren Mitarbeitern“, berichtete Bader. „Wir kümmern uns und investieren zielgerichtet in die Gesundheit unserer Arbeitnehmer. Denn nur wenn es der Belegschaft gut geht, geht es unserem Betrieb gut“, betonte er. Diese zusätzliche Personalleistung würden die Mitarbeiter zudem verstärkt ans Unternehmen binden. „Wir transportieren das aber natürlich auch nach Außen um Fachkräfte zu gewinnen.“ MAINKLIMA wurde im vergangenen Jahr für sein freiwilliges soziales Engagement in Sachen Unterstützung und Förderung der Gesundheit ihrer Belegschaft mit dem Gesundheitssiegel von HEALTH FOR ALL ausgezeichnet.

Die Bedeutung von Prävention

Thomas Frobel verdeutlichte, weshalb insbesondere Prävention im Fokus betrieblicher Gesundheitsförderung stehen sollte. „Durch Früherkennung können Krankheiten im besten Fall vermieden oder zumindest rechtzeitig erkannt und somit hochwertig behandelt und therapiert werden“, so Frobel.

Die Frage nach der Finanzierung solcher Maßnahmen, die über die Regelleistungen der gesetzlichen Krankenkassen hinausgehen, beantwortete Marco Scherbaum mit dem Verweis auf die Mehrwerte der betrieblichen Krankenversicherung, wie sie etwa sein Unternehmen HEALTH FOR ALL biete. „Durch die arbeitgeberfinanzierte Personalnebenleistung, profitieren Arbeitgeber und Arbeitnehmer von einer effektiven und hochwertigen medizinischen Versorgung“, erläuterte Scherbaum.

Von der Talk-Runde ging es in den Gastbeitrag von Michael Schiele - dem Cheftrainer der Kickers Würzburg über. Schiele gewährte Einblicke in die Herausforderungen eines Profi-Fußballvereins. „Als Trainer bin ich für die Mannschaft verantwortlich. Nur wer gesund ist bringt Leistung. Daher tun wir alles, um unsere Spieler gesund und leistungsfähig zu halten. Nur so können wir als Würzburger Kickers eine erfolgreiche Saison ermöglichen.“

Quelle: VMM

Fotos: Carina Koch, Foto Koch, Kitzingen

NOVUM Medicum, 3. Stock

Schweinfurter Str. 7 | Würzburg
+49 (0) 931 80 49 60

> Öffnungszeiten <

Parkplätze in der Tiefgarage und Freiparkfläche,
vom Berliner Ring kommend, Einfahrt direkt vor der Shell-Tankstelle,
vom Europastern B19/B8 kommend direkt nach der Shell-Tankstelle.