RTS-Konzept

RTS-Konzept

17 % aller Sportverletzungen betreffen das Knie. Rund 40 % betreffen dabei den Bandapparat im Gelenk und davon sind ca. 2 Drittel Verletzungen des Kreuzbands. Wir sprechen von etwa 100.000 Kreuzbandrissen pro Jahr in Deutschland.

Aus diesem Grund haben wir das PREDIA RTS-Konzept entwickelt. Das Return To Sports-Konzept hat sich aus dem interdisziplinären PREDIA Rehabilitationskonzept bei Knieverletzungen entwickelt. Das Ziel des RTS-Diagnostik- und Therapieprogramms ist es, dem Sportler über ein phasenadaptiertes Stufen-Reha-Modell einen sicheren und schnellen Weg zurück zur vollen Belastungsfähigkeit zu ermöglichen.

Das erfolgreiche Comeback wird mittels eines verletzungsspezifischen RTS-Trainings- und Therapieplans umgesetzt, an dessen Anfang standardisierte Test- und Diagnostikphasen stehen. Der Vorteil eines solchen etablierten Rehabilitationskonzepts ist die zu jedem Zeitpunkt mögliche Überprüfung des Wiederherstellungsprozesses mittels medizinisch-diagnostischer Untersuchungen. Das Problem der Über- oder Unterforderung im Therapieprozess fällt weg.
Der Erfolg einer kompletten Wiederherstellung der individuellen Leistungsfähigkeit wird so schneller realisiert. Fundierte, auf den Ergebnissen der Verlaufsdiagnostik beruhende Aussagen zum Wiedereintritt in das Training oder das Wettkampfgeschehen ermöglichen dem Patienten eine klare zeitliche Planung.

RETURN TO SPORTS – PREDIA RTS
„Der Weg zurück zu dem, was ich leisten kann“

Ihr persönlicher Ansprechpartner für das PREDIA RTS-Konzept:

Philipp Reiss
philipp.reiss@predia.com
+49 (0) 931 80 49 60

In unserer RTS-Broschüre sind die einzelnen Schritte ausführlich beschrieben und bebildert.

Klicken Sie hier zum kostenfreien Download (PDF).

 

 

NOVUM Medicum, 3. Stock

Schweinfurter Str. 7 | Würzburg
+49 (0) 931 80 49 60

> Öffnungszeiten <

Parkplätze in der Tiefgarage und Freiparkfläche,
vom Berliner Ring kommend, Einfahrt direkt vor der Shell-Tankstelle,
vom Europastern B19/B8 kommend direkt nach der Shell-Tankstelle.